Wilzhofen, 2. Januar 2022

 

 

Liebe Freunde des HOF AM MÜHLBACH,

 

ein weiteres ungewöhnliches Jahr ging zu Ende. Das Neue Jahr 2022 beginnt mit Vorsicht, wenn auch – so sind wir nun mal geartet – mit Hoffnung.

 

Wir haben in unserem Adventskalender 2021 rückblickend an das ein oder andere dennoch gelungene Konzert und an die kleine Ausstellung im September erinnert. Auch erste Ansätze und Ideen eines WEITER mit Musik, Wort und Kunst konnte man dort entdecken.

 

So ist es uns trotz allem gelungen, einige musikalische Erlebnisse in diese kontaktarme Zeit zu holen. Leider jeweils immer nur mit wenigen ZuhörerInnen - oft nicht einmal mit der Möglichkeit das Konzert zu wiederholen, weil das Virus schneller war.

 

Dank geht an Josef Ressle - piano, an Natalie Elwood - vocals, an Erwin Rehling - percussion, Jürgen Junggeburth - bass, Christian Jungwirth - die Stimme, Christoph Garbe - Klangsucher und Improvisator.

Ihnen allen ist es gelungen in der Zeit der Stille neue Programme zu entwickeln und sogar die ein oder andere CD herauszubringen.

 

Dank an eine wunderbare KLASSIK-BANDE um Benedikt Büscher für ein erfrischendes Sommerkammerkonzert. Wir arbeiten an einer Fortsetzung.

 

Dank an die beiden capella vocale Iffeldorf und cantar e suonar für unvergessliche Stunden insbesondere mit gemeinsamen SCHÜTZ-erprobungen.

 

Dank an all die Freunde, die beim Bohren und Hämmern, bei vielen Transporten und vor allem bei der Wiederherstellung unseres Scheunenraums beteiligt waren.

Sie haben die kleine September-Ausstellung ermöglicht.

 

Einige der Instrumente in diesem Hause sind aufgearbeitet worden. Die geschickten Hände und 4 brillante Ohren der Klavierbauer Harald Schlecker und Michael Kaltenecker haben es ermöglicht, dass beide Cembali und nun auch 2 große schwarze Konzertflügel zu neuem Tun bereitstehen.

 

Dank an Beate Oehmann und Johannes Hofbauer, die unseren Blick und unsere Fantasien mit Papier und Druck, auf wehenden Stoffen, sich drehenden und schwingenden Holzskulpturen und einem Utopien-reichen Holzbaukasten entführt haben.

 

Dank an Sie und Euch, die Zusehenden und Zuhörenden, die es trotz allem Respekt vor Abstand gewagt haben, HIER zu sein.

 

Den drei Hochzeitspaaren, die hier endlich - nach dem Ausfall von 2020 - feiern konnten, wünschen wir viel Glück für ihre Zukunft.

 

Unsere Wünsche an das Jahr 2022 können nur heißen - Gesundheit, Durchhaltevermögen, stille Kreativität, liebe und freundliche Weggefährten und den Mut zu neuen Erfahrungen und Entwicklungen.

 

Wir freuen uns auf ein Jahr mit weniger Hindernissen und vor allem darauf, Sie und Euch wieder zu treffen und unsere Geschichten miteinander auszutauschen.

 

Eure Anne (Voit-Isenberg) und Helge (Voit)